© 2019 by Andreas Wieland 

SELTENE LIAISON - Roman, 2015​

Verbotene Geschwisterliebe

110th Verlag Homburg/Saar

Alles schien so einfach. So selbstverständlich. Als sei die Erlaubnis zu lieben und zu träumen schon immer vorhanden gewesen. Als wären sie in einen romantischen Blütenkelch geschubst worden, war ihnen und als hätten sie darin nichts weiter zu tun, als sich selbst zu sein. Dass Hanna und August sich die Liebe nicht erst herbeiwünschen müssten, sagten die Leute, und dass sie von schönen Liedern und Klängen von Lauten und auch von Harfen umgeben wären, die beiden. Man wollte sich ertappt fühlen von ihren Blicken. Man würde sich als das erkannt ahnen, als was man sein könnte. Rätselhaft aber, erscheine ihnen Hannas und Augusts Bindung, sagten einige und gaben sich anstellig in ihrer Neugier. Rasch wechselte die Geschichte die Münder. Viele wollten die Wahrheit wissen. Viele nicht. Vieler Leute Lieb wäre es wohl gewesen, sich an fremdem Feuer Glut zu holen.

SCHÖNBERG & SCHNITZLER - Essay, 2014​

Making of

110th Verlag Homburg/Saar

Erstmals 2014 bei chichili agency als Ebook erschienen. Jetzt auch als gedruckte Ausgabe, im Sammelband Vol. 1 - BEST OF, erhältlich.

Als ich aus meinem Schlafe erwachte, erinnerte ich mich seiner. Ja, so fing das Buch tatsächlich einmal an. Die Geschichte des SONNENBETTLERs. Mit Heli Schnitzler als Protagonisten. Dem drahtigen und graumelierten Herrn aus Österreich. Der hier in der Schweiz als Blechbieger, Metzger, Chauffeur und weiß der Kuckuck als was sonst noch, in irgendeiner Firma arbeitete und sein Feierabendbier gerne mal an demselben Ort trank wie ich. Nun, dies liegt ja jetzt auch schon etliche Jahre zurück. Und wenn ich heute im Sonnenbettler blättere und schmökere, finde ich, dass meiner damaligen Arbeit etwas Rouge aufgetragen werden sollte. Karl Schönberg & Heli Schnitzler als Outlaws beibehalten, gewisse unappetitliche Details jedoch streichen. Auch soll sich das dreckige Pergamentpapier in schrilles Geschenkpapier wandeln und wesentlich pikanter der Duktus künstlerischer Freiheit sein. Ein zeitdurchschlagendes Dumdumgeschoss, ein Bestseller, ein Evergreen, ein höllisches Perpetuum!

 

DAMIT WIR UNS RICHTIG VERSTEHEN - Roman, 2013​

Eine Teenage-Story für Erwachsene

110th Verlag Homburg/Saar

Erstmals 2013 bei chichili agency als Ebook erschienen. Jetzt auch als gedruckte Ausgabe, im Sammelband Vol. 1 - BEST OF, erhältlich.

In wilder Lust gehen junge Erwachsene die viel zu heißen Julitage in der Alpenstadt Chur an. Die Schule ist nicht mehr so wichtig, ebenso elterliche Weisungen. Doch ertappt man sich gegenseitig in gleichem Tun, die Zeit der Geschehnisse wird wohl der einzige Unterschied bleiben. Die Geschichte erzählt vom Verlieben, von Häuslichkeiten, von Flucht, von Rückkehr, von einem Todesfall, welchen Autor und Leserschaft gemeinsam vollbringen.

HILLBILLY COUNTY - Roman, 2013​

110th Verlag Homburg/Saar

Erstmals 2013 bei chichili agency als Ebook erschienen. Jetzt auch als gedruckte Ausgabe, im Sammelband Vol. 1 - BEST OF, erhältlich.

Nicht die Unterschiede vom Urbanen zum Ländlichen werden hier dargestellt, sondern Beobachtungen über Menschen, die sich in ihrer eigenen Verstrickung am sichersten fühlen, solange dies in einem schon fast unerklärlichen Kollektiv geschieht. Und tatsächlich kann man hier schon beinahe von einem gewissen Machtpotenzial sprechen, auch wenn nur ganz am Rande.

PFIFFIKUS - Roman, 2012​

110th Verlag Homburg/Saar

Ein Buch über den kometenhaften Aufstieg und den tiefen Fall eines TV-Moderators einer italienischen Unterhaltungssendung in den 60ern. Jahrzehnte später plant Pfiffikus sein Comeback...

John Peter Maximilian HUXLEY - Roman, 2014

Nobility is a warm gun

110th Verlag Homburg/Saar

Erstmals 2014 als Ebook erschienen. Jetzt auch als gedruckte Ausgabe, im Sammelband Vol. 1 - BEST OF, erhältlich.

John Peter Maximilian Huxley ist der geistreich aphoristische Abzug von Querdenken, Standesdünkel und weiteren Attitüden. Er ist ein junger Engländer, welcher erwartungsvoll neue Welten entdeckt. Wider der Moral und Karriereplanung seiner Tante Helen, bricht er alte Verbindungen ab und reist von England nach St. Moritz. Zumindest wähnt er sich in dessen Nähe, wenn er sich durch die borstige Schweizer Alpenlandschaft durchringt. Nach dem Schlagen und der Erkenntnis einer geheimnisvollen Bresche, konfrontiert ihn das Leben in doppeltem Sinne. Einmal im Irdischen, dann wiederum in etwas Ungreifbarem. Während seiner Wanderschaft lernt er den Journalisten und Reporter Walter Zwycki kennen. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege an den undenkbarsten Orten und trennen sich gleichermaßen. Einer Laune folgend reist John Peter Maximilian Huxley Jahre später nach Orkney Islands. Dort freundet er sich mit der jungen und aufgeschlossenen Miss Siusan an. Zusammen besuchen sie seinen Freund George Mackay Brown, in dessen Wohnung John Peter Maximilian Huxley, dann selbst denn Schritt durch die vor Jahren geschlagene Bresche macht. Geschehnisse und all die philosophischen Gedankensplitter werden dadurch zur gespiegelten Welt.